BLOG LANDSCHAFTSARCHITEKTUR
GALERIE LANDSCHAFT
GALERIE LANDSCHAFTSARCHITEKTUR
Start | Literaturliste | Links | Sitemap & Suche | Impressum

Die Stadt Dresden

Dresden ist mit 480.000 Einwohnern die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Sie befindet sich ca. 50 km nördlich der tschechischen Grenze, im östlichen Teil Sachsens. Ursprünglich Fischerdorf, Kaufmannssiedlung und Markgrafensitz, entwickelte sich Dresden zur kurfürstlichen und königlichen Residenz und wurde später Landeshauptstadt von Sachsen.
Seine Blütezeit erlebte die Stadt im Barock unter König August, dem Starken (Friedrich August I.) und seinem Sohn August II.
Dresden liegt in der Dresdner Elbtalweitung, eingebettet zwischen den Ausläufern des Osterzgebirges, dem Steilabfall der Lausitzer Granitplatte und dem Elbsandsteingebirge. Der träge Wasserlauf der Elbe zieht sich durch ganz Dresden und prägt daher zusammen mit den weiten, grünen Elbwiesen und den steilen Elbhängen das Bild der Stadt.
Nach seiner starken Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erfolgte Dresdens Wiederaufbau nach den Maßstäben der modernen Architektur der 60er Jahr und des Sozialismus. Daher prägeen heute neben den barocken Originalen und Rekonstruktionen vorallem Zeilen- und Plattenbauten der DDR-Zeit und auch postmoderne Nachwendearchitektur das lockere Stadtbild Dresdens. Dieses direkte Nebeneinander von historischen Schlössern, sozialistischen Plattenbauten, postmodernen Einkaufsparadiesen, breiten Straßenachsen, zugewachsenen Brachflächen und gepflegten Grünflächen ist typisch für diese Stadt.
Seit 2004 steht das Elbtal in Dresden aufgrund seines besonderen Zusammenspiels von Architektur und Flusslandschaft auf der UNESCO-Liste des Welterbes. Diese aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammenden Kulturlandschaft umfasst etwa 18 Kilometer, vom Schloss Übigau im Nordwesten bis zum Schloss Pillnitz mit der Elbe-Insel im Südosten. Mittelpunkt ist das Zentrum Dresdens mit seinen zahlreichen Monumenten und Parks aus dem 16. bis 20. Jahrhundert. Weiterhin gehören die Elbwiesen und die bewaldeten Elbhänge dazu, ebenso wie die Pillnitzer Weinberge, das im chinesischen Stil im Rokoko erbaute Schloss Pillnitz sowie die zahlreichen, für die Elblandschaft charakteristischen Dorfkerne aus der Zeit der sorbischen Besiedlung.
Die wichtigsten Grünanlagen der Stadt sind die breiten Elbwiesen, der Große Garten und der Schloßgarten Pillnitz.

<--  zurück zur Galerie Landschaft


• Blick vom Dresdner Rathausturm auf den neu bebauten Neumarkt mit Frauenkirche

am Hauptbahnhof


• Blick vom Rathausturm auf die Kreuzkirche am Altmarkt mit Kulturpalast, Hausmannsturm am Schloss und die Hofkirche (rechts)

am Hauptbahnhof


• Die Dresdner Semperoper am Theaterplatz

die Semperoper


• Blick vom Waldschlößchen auf die Dresdner Altstadt

Blick über Dresden


• Blick vom Loschwitzer Elbhang über Dresden und das "Blaue Wunder"

Blick über Dresden


• Das Dresdner Hygienemuseum am Großen Garten und dem Rudolf-Harbig-Stadion sowie dem ehemaligen Robotron-Gelände

resdner Hygienemuseum am Großen Garten und dem Rudolf-Harbig-Stadion


• Blick vom Rathausturm auf den Pirnaischen Platz und das ehemalige Robotron-Gelände (rechts) mit seinen sozialistischen Plattenbauten

Blick über Dresden


-->  mehr Infos unter:   www.dresden.de  (offizielle Hompage der Stadt Dresden)


<--   zurück zur Galerie Landschaft


Start | Galerie Landschaft | Galerie Landschaftsarchitektur | Blog | Literaturliste | Links | Sitemap & Suche | Impressum